Der Verordnungsweg:

Zur Grundversorgung der gesetzlichen und privaten Krankenkasse gehört auch die logopädische Therapie.

Wenn Sie Sprachauffälligkeiten bei Ihrem Kind bemerken, selbst Probleme mit der Stimme oder der Sprache haben oder an einer neurologischen Krankheit leiden, besprechen Sie dieses mit Ihrem Arzt.

Nach eingehender Untersuchung kann der Kinderarzt, der HNO-Arzt, der Kieferorthopäde, der Neurologe und auch der Allgemeinmediziner eine Verordnung für eine logopädische Therapie ausstellen.

Die Diagnostik, Beratung und Therapie erfolgt nach ärztlicher Verordnung.

Der Ablauf bei uns:

Sobald Sie ein Rezept von einem Arzt erhalten haben, können Sie mit uns einen Termin vereinbaren.

Termine vereinbaren Sie bitte mit uns telefonisch unter 02227-908346 oder klicken Sie hier um uns eine e-mail zu schicken.

Bei dem ersten Termin wird eine Erstuntersuchung durchgeführt, bei der ein persönliches Gespräch und eine Aufnahme des Krankheitsbildes erfolgt. Demnach werden dann der Behandlungsweg besprochen und regelmäßige feste Termine zur Behandlung vergeben. Eine Behandlungssitzung hat eine Dauer zwischen 30 Minuten bis 60 Minuten. Bei Verordnung durch den behandelnden Arzt therapieren wir Sie selbstverständlich auch zu Hause.

Die Behandlung kann als Einzel- oder Gruppentherapie verordnet werden.

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Therapiestunden, die Dauer und die Frequenz (wie oft in der Woche) an der Verordnung des überweisenden Arztes liegt und nicht in unserem Ermessen.

Diese Kosten kommen auf Sie zu:

Die Kosten der Behandlung werden in der Regel von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen, wobei Erwachsene, die nicht von den Zuzahlungen befreit sind, einen Eigenanteil von 10% selbst tragen müssen.

Mitglied im Deutschen

Bundesverband für Logopädie e.V.